Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 131

Thema: Berlin-Biesdorf: Pionierbaubataillon 22 (PiBB-22)

  1. #1
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    9.702

    Berlin-Biesdorf: Pionierbaubataillon 22 (PiBB-22)

    Hallo zusammen,

    ich glaube das Areal hatten wir schonmal als Thema. Mittlerweile sind beide Gebäude abgerissen. Auf Google Erde sind sie noch zu sehen.

    Grüße
    Martin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von frankk
    Registriert seit
    08.04.2005
    Alter
    57
    Beiträge
    1.942

    AW: Berlin Biesdorf: NVA Gelände...

    Hallo Martin,
    fast richtig, dort saß die Zivilverteidigung, auf Grund von Abrüstungsabkommen ähnlich wie die Grenztruppen aus der NVA ausgegliedert.
    Die Jungens trugen aber trotzdem NVA- Uniformen mit einem lilanen Armstreifen auf dem Zivilverteidigung stand. Ein extra Ärmelschild hatten sie auch.
    Viele Grüße
    frankk

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.02.2005
    Alter
    45
    Beiträge
    527

    Daumen hoch AW: Berlin Biesdorf: NVA Gelände...

    moin moin freunde
    zum objekt kann ich leider nix sagen, aber ich hab die besagte armbinde in meinem fundus;-)
    gruß andy

  4. #4
    TRK68
    Gast

    AW: Berlin Biesdorf: NVA Gelände...

    Hallo Netzgemeinde,

    ich kann zu diesem Objekt was sagen. Dort war neben einer Dienststelle der Zivilverteidigung (die westlich, von der Apollofalterallee aus gesehen rechts in dem Häuserblock residierte) das Pionierbaubataillon 22 (PiBB-22) stationiert (das östliche Gebäude war dessen Stabsgebäude). Das war eine Einheit, die dem Chef Pionierwesen direkt zugeordnet war. Das Bataillon bestand aus 4 oder 5 Kompanien und einem Führungszug, die Aufgaben im Kriegsfall waren einerseits das Verlegen von Minenfeldern als auch der Aufbau von Absetzbrücken. Allerdings hatte die Einheit nicht wirklich viel mit Armee zu tun. Hier waren überwiegend Wehrdienstleistende mit handwerklichen Berufen konzentriert, die nach Absolvierung der Grundausbildung als Bauarbeiter auf Ostberliner Prestige-Baustellen aushalfen (Bau des Palast der Republik, war wohl Gründungsanlass für die Einheit, später Wiederaufbau Konzerthaus am Gendarmenmarkt und etliches anderes). Dazu gab es noch einen großen Fahrzeugpark mit Mobilmachungstechnik und entsprechende Ausrüstungslager. Nach dem Ende der DDR wurde der Park und das ehemalige Stabsgebäude als Gewerbegebiet genutzt, in den Kasernenblöcken waren Asylbewerber untergebracht.

    Gruß TRK68

  5. #5
    anonym
    Gast

    AW: Berlin Biesdorf: NVA Gelände...

    Weißt Du, was genau die ZV dort trieb? War dies auch der Sitz des Bezirksstabs?

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    01.12.2005
    Alter
    41
    Beiträge
    120

    AW: Berlin Biesdorf: NVA Gelände...

    Zitat Zitat von TRK68 Beitrag anzeigen
    Hallo Netzgemeinde,

    Allerdings hatte die Einheit nicht wirklich viel mit Armee zu tun. Hier waren überwiegend Wehrdienstleistende mit handwerklichen Berufen konzentriert, die nach Absolvierung der Grundausbildung als Bauarbeiter auf Ostberliner Prestige-Baustellen aushalfen (Bau des Palast der Republik, war wohl Gründungsanlass für die Einheit, später Wiederaufbau Konzerthaus am Gendarmenmarkt und etliches anderes). Dazu gab es noch einen großen Fahrzeugpark mit Mobilmachungstechnik und entsprechende Ausrüstungslager.

    Gruß TRK68
    Gleiches gilt auch für ein Gelände entlang der B1 zwischen Seelow und Diedersdorf. Auf der linken Seite in Richtung Seelow befand sich diese große Anlage- heute zu Teilen ein Hotel. Gebaut wurden zB. auch die Fähranlagen bei Mukran oder auch der Pionierpark Ernst Thälmann- neben dem erwähnten Palast der Republik.

    Grüße
    Maik

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von frankk
    Registriert seit
    08.04.2005
    Alter
    57
    Beiträge
    1.942

    AW: Berlin Biesdorf: NVA Gelände...

    Woher kommt plötzlich das Interesse für ein Gelände das es heute nicht mehr gibt ??? Es ist ALLES platt.
    Viele Grüße
    frankk

  8. #8
    anonym
    Gast

    AW: Berlin Biesdorf: NVA Gelände...

    Stimmt nicht, das "Gelände" ist noch da. Nur nicht die Bebauung.. ist halt einfach interessant zu sehen, wo überall militärische oder paramilitärische Verbände und Einheiten saßen und wie viele Ha an Flächen für deren Zwecke allein in Berlin genutzt wurden.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von frankk
    Registriert seit
    08.04.2005
    Alter
    57
    Beiträge
    1.942

    AW: Berlin Biesdorf: NVA Gelände...

    okok, das " Gelände" kann ja nicht weg sein.
    Zu den vielen ha kommen ja dann auch noch die vielen Wohnungen und " Lagerplätze" u.ä. Interessant ist da ja die Seite Staatshehlerei und das Buch 100 Jahre Karlshorst, sicher noch andere die ich nicht kenne.
    War im Zusammenhang mit dem Gelände Biesdorf nicht mal die Rede von Resten einer steinzeitlichen Siedlung?
    Viele Grüße
    frankk

  10. #10
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    9.702

    AW: Berlin Biesdorf: NVA Gelände...

    Zitat Zitat von frankk Beitrag anzeigen
    War im Zusammenhang mit dem Gelände Biesdorf nicht mal die Rede von Resten einer steinzeitlichen Siedlung?
    Viele Grüße
    frankk
    Ja. Hinten Richtung Wuhle, am Habichtshorst.

    Grüße
    Martin

Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Berlin Biesdorf - Erich Weinert Ensemble (EWE)
    Von Martin K. im Forum Objekte der NVA und Grenztruppen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2006, 08:10
  2. Schloß Biesdorf
    Von Sven K. im Forum Schlösser, Burgen und Ruinen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 12:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •