Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 141

Thema: Lossa: diverse Bunkeranlagen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2008
    Alter
    37
    Beiträge
    10

    Lossa: diverse Bunkeranlagen

    Hallo!

    Kennt hier wer die Liegenschaft der GSSD in Lossa und kann mir näheres darüber berichten?

    Meinen Informationen nach soll da wohl ein größeres Gelände mit mehreren Bodendeckungen sein, welches auch schon im WKII genutzt wurde.

    Danke schonmal im voraus

    mfg pippin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Büttner
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    5.000

    AW: Wer weiß was über Lossa?

    War den Lossa schon vor 1945 ein militärisches Gelände?
    Rote Plätze: Online-Update (5) vom Februar 2010 Luftfahrtpublizistische Referenzen: www.flugschrift.net

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2008
    Alter
    37
    Beiträge
    10

    AW: Wer weiß was über Lossa?

    Hallo Büttner

    Ja! In Lossa gab eine Luftwaffenmuna die auf dem Gelände des Schachtes Reichskrone und Richard gewesen ist.
    Das Gelände das die GSSD genutzt hat liegt aber nicht auf dem Gelände der ehemaligen muna sonder ein stück weg.
    Habe auch gelesen das im Lossaer Bahnhof, aufgrund eines amerikanischen Luftangriffes, ein Zug mit Tabungranaten explodiert sein soll.
    Ob die Quellen bezüglich des Zuges verlässlich sind weiß ich allerdings nicht.

    Dies haben meine Recherchen im Internet ergeben, genaueres kann ich dazu nich beitragen und hoffe das jemand mehr weiß oder schonmal vor ort war und etwas berichten kann.

    mfg pippin

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2008
    Alter
    37
    Beiträge
    10

    AW: Wer weiß was über Lossa?

    Achso noch zur Erklärung!

    Die Schächte Reichskrone und Richard waren Kalischächte und gehörten zur Kali-Gewerkschaft Rastenburg.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2008
    Alter
    37
    Beiträge
    10

    AW: Wer weiß was über Lossa?

    Ich muss mich zu meinem gestrigen post noch einmal verbessern da ich wohl vom vielen lesen und suchen nach Informationen etwas Betriebsblind gewesen sein muss.

    Also
    Die Muna lag nicht auf dem Gelände der Kalischächte Reichskrone und Richard.
    Das hab ich mit dem Schacht Brggraf im nahegelegenen Billroda verwechselt da sich dort eine Heeres-muna befand.
    Die Schächte Reichskrone und Richard wurden zu Kriegsende als Lager für die Munition aus der Muna Lossa benutzt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bollerfritze
    Registriert seit
    14.02.2005
    Alter
    52
    Beiträge
    961

    AW: Wer weiß was über Lossa?

    Zitat Zitat von pippin Beitrag anzeigen
    Ich muss mich zu meinem gestrigen post noch einmal verbessern da ich wohl vom vielen lesen und suchen nach Informationen etwas Betriebsblind gewesen sein muss.

    Also
    Die Muna lag nicht auf dem Gelände der Kalischächte Reichskrone und Richard.
    Das hab ich mit dem Schacht Brggraf im nahegelegenen Billroda verwechselt da sich dort eine Heeres-muna befand.
    Die Schächte Reichskrone und Richard wurden zu Kriegsende als Lager für die Munition aus der Muna Lossa benutzt.
    Nahe dem Kesselhaus (siehe Foto) der Schachtanlage Reichskrone befand sich eine Tropo.
    Giftgasmunition soll wohl nicht in den Schächten entsorgt, sondern im Wald vergraben worden sein. Die Flächen sind markiert und umzäunt.

    BG
    www.abenteuer-heimat.de

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2008
    Alter
    37
    Beiträge
    10

    AW: Wer weiß was über Lossa?

    Das mit der im Wld vergrabenen Munition ist mir neu.

    Ich hab in den Referenzen einer Beseitigungsfirma gelesen das 2006 dort eine Kampfmittelsondierung durchgeführt wurde.

    Ich kann mir fast gar nicht vorstellen das die da nur nen Zaun drum machen wenn was gefunden wurde.

    mfg

  8. #8
    Benutzer Avatar von fulcrum
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.340

    AW: Wer weiß was über Lossa?

    Zitat Zitat von pippin Beitrag anzeigen
    Kampfmittelsondierung durchgeführt wurde.
    Moin pippin,

    Sondierung & Beraeumung sind 2 verschiedene Dinge. Eine Sondierung inklusive Absperrung kostet wesentlich weniger als eine professionelle Beraeumung...siehe Wittstocker Heide. Die ganzen gruenen "Spinner" - ist freundlich gemeint - koennen ja gern die Kosten fuer die Beraeumungen aufbringen, im Fall Wittstock ein mehrfaches Milionengrab...ganz davon abgesehen, daß die Soldaten ( in diesem Fall die Luftwaffe ) zwar die Heimat verteidigen sollen, aber hier nicht dafuer ueben koennen --> wie man das den Soldaten plausibel erklaeren will, entzieht sich meiner...!!!


    Gruß F.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bollerfritze
    Registriert seit
    14.02.2005
    Alter
    52
    Beiträge
    961

    AW: Wer weiß was über Lossa?

    Zitat Zitat von pippin Beitrag anzeigen
    Das mit der im Wld vergrabenen Munition ist mir neu.

    Ich hab in den Referenzen einer Beseitigungsfirma gelesen das 2006 dort eine Kampfmittelsondierung durchgeführt wurde.

    Ich kann mir fast gar nicht vorstellen das die da nur nen Zaun drum machen wenn was gefunden wurde.

    mfg
    ... sondiert und umzäunt, evtl. hat man später vor die Flächen zu beräumen... wobei unklar ist was auf den Flächen der Muna noch zu finden ist.
    Die gleiche Verfahrensweise findet man auch in Ammendorf.

    BG
    www.abenteuer-heimat.de

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.02.2005
    Alter
    48
    Beiträge
    593

    AW: Wer weiß was über Lossa?

    pippin,

    ich habe dir mal die verfügbaren Daten zu Lossa aus dem Buch „Der lautlose Tod“ von Olaf Groehler herausgeschrieben – vielleicht hift`s? Ansonsten das Buch besorgen!

    Am 5. April ging bei der Luftflotte Reich eine g.Kdos (geheime Kommandosache) als Blitztelegramm aus Hitlers HQ ein: „Der Führer hat die sofortige Räumung der K-Muna (Kampfstoff-Munitionsanstalt) Lossa... befohlen, vordringlich sind alle Bestände an roem. drei Gr.-Abwurfmunition (dahinter verbargen sich die mit den modernsten Nervengiften Tabun und Sarin gefüllten Bomben) abzufahren.“

    Die L.Ma. Lossa war eine der Hauptlagerstätten für chem. Kampfstoffe. In etwa 65 Bunkern lagerten ca. 20.000 t (in 5 Bunkern davon nur Tabun und Sarin). In Folge des schnellen amerikanischen Vorstoßes nach Thüringen und deren verstärkte Tieffliegertätigkeit, sollten diese KS nun noch schnell verlagert werden.

    Wegen der Tiefflieger wurde der Generalquartiermeister der Luftwaffe, Generalleutnant von Criegern beim Chef des OKH, Generalfeldmarschall Keitel, vorstellig und wies auf die Gefahr hin. Trotzdem reagierte niemand darauf.

    So kam es am 8. April 45 zum Beschuß eines mit KS beladenen Zuges am Bhf Lossa. Notiz des WfSt: „Beim Beladen der Züge mit K-Munition Jaboangriff. Hierdurch Beschädigung der Munition und Verseuchung des Bahnhofsgeländes: bisher 4 Tote. Die zur Beladung herangezogene Bevölkerung musste vorübergehend in einem Umkreis von 20 km evakuiert werden. Eingeleitete Entseuchung dauert mindestens 24 Stunden.“

    Als am 12. April die 1. US-Armee Lossa und die Muna besetzte, wies nichts mehr auf den Vorfall und die Lagerung der KS in den Muna-Bunkern hin. Es kam auch niemand auf die Idee danach zu suchen....

    Groehler nennt auch die entspr. Quellen. Die Dokumente befinden sich heute im BA-MA Freiburg/Brsg.

    Grüsse demo01

    PS: Jetzt (Munition im Wald vergraben) weiß du auch, warum die Amis damals vor Ort nichts fanden!

Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stuttgart: diverse Bunkeranlagen
    Von Martin K. im Forum Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.05.2017, 18:13
  2. Sassnitz: diverse Objekte
    Von Martin K. im Forum Objekte der NVA und Grenztruppen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.01.2017, 01:39
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.01.2015, 20:06
  4. Diverse Bunkerkomplexe...
    Von Martin K. im Forum Allgemein 1933-1945
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.09.2006, 10:58
  5. diverse objekte in/um berlin
    Von gosen-micha im Forum Allgemein 1933-1945
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.03.2006, 22:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •